Warum Sie Kollegengespräche im Teamraum vermeiden sollten

Arbeit Gespräche stören

Wer sich bei der Arbeit mit Kollegen unterhält, stört. Und damit ist nicht das private Gespräch über die Kinder gemeint. Viel mehr lenkt das Gespräch über die Arbeit andere Mitarbeiter ab und schmälert deren Leistung. Eine Studie fand heraus: Arbeitsgespräche stören mehr als andere Geräusche.

Ihr Kollege neben Ihnen führt ein Kundengespräch. Auch die Diskussion anderer Teammitglieder über das neue Projekt ist nicht zu überhören. Sie können sich einfach nicht konzentrieren. Sind Sie zu empfindlich? Nein: Gespräche über die Arbeit lenken besonders ab. Das ergab eine Studie, die Professor Takahiro Tamesue und sein Team der Yamaguchi Universität in Japan durchgeführt haben.

Die Forscher untersuchten den Einfluss von „unbedeutenden“ und „bedeutenden“ Geräuschen auf Probanden. Sie maßen die Gehirnwellen der Freiwilligen in einem Elektroenzephalogramm (EEG), während sie deren Aufmerksamkeit in Computertests überprüften. Die Antwort des Gehirns auf entsprechende Reize, das heißt die selektive Aufmerksamkeit der Untersuchten war wesentlich geringer, wenn sie Gespräche von Menschen mitverfolgten, während sie selber ihre Aufgabe durchführten. Mit Musik verhält es sich ebenso.

„Es kann von Vorteil sein, Unterhaltungen durch andere Geräusche zu überlagern“

Die Experimente legten nahe, dass es wichtig sei, nicht nur den Pegel zu beachten, sondern auch die Relevanz von Geräuschen, wenn man ein gesundes Betriebsklima schaffen möchte, in dem kognitive Aufgaben durchgeführt werden, so Tamesue.  „Unterhaltungen im Umfeld stören oft den Geschäftsbetrieb in Großraumbüros. Da es schwierig ist, ein Büro schalldicht zu machen, kann es von Vorteil sein, Unterhaltungen durch andere Geräusche zu überlagern, um eine angenehme Geräuschumgebung zu schaffen.“

Sie als Mitarbeiter können aus diesem Ergebnis mitnehmen: Gespräche über neue Projekte führen Sie besser in der Mitarbeiterküche anstatt direkt neben Ihren Kollegen.

 

Auch in unserem Blog: Glückwunsch, Ihre Mühen haben sich gelohnt: Sie haben das Vorstellungsgespräch gemeistert und die Zusage für den Job erhalten. Was nun kommt, bevor Sie sich an Ihren neuen Schreibtisch setzen:
Der Arbeitsvertrag. Wir geben Ihnen einen Überblick darüber, was dieser regelt.

Beitragsbild: johnkellermann / Istockphoto.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.