WG-Leben: Vorteile und Nachteile der Wohngemeinschaft

Wohngemeinschft

Ihr Studium in Deutschland beginnt bald? Oder Sie kommen her, um hier zu arbeiten und brauchen noch eine Unterkunft? Vielleicht muss es ja keine eigene Wohnung sein. Man muss nicht Student sein, um sein Zuhause mit anderen Menschen zu teilen: In Deutschland kann jeder in einer WG leben, niemand staunt über Senioren- oder Alleinerziehenden-WGs, Business- oder Misch-WGs. Wir haben für Sie die Vor- und Nachteile der Wohngemeinschaft zusammengestellt.

Vorteile

Alles im Leben kennt Pros und Cons, nicht anders die WG. Starten wir mit der Schokoladenseite.

Vorteile WG Wohngemeinschaft
Vorteile des WG-Lebens: Ein gemeinschaftliches Bier gegen das Alleinsein

Gemeinschaft

Sie sind nicht allein. Gerade der Anfang in Deutschland kann schwierig sein. Da tut es gut, jemanden zu haben, mit dem man abends noch ein Bier trinken kann. Sich auszutauschen, etwas zu unternehmen und die Stadt kennenzulernen macht gemeinsam einfach mehr Spaß. Und wenn man mal vergessen hat, einzukaufen, dann ist’s bestimmt erlaubt, die Pasta des Mitbewohners in den Topf zu schmeißen.

Kontakte knüpfen

Man sagt den Deutschen nach, sie brauchen lange, bis sie Freundschaften schließen. WG-Mitbewohner sind da eine gute Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Gerade, wenn sie schon länger in der Stadt leben oder hier sogar aufgewachsen sind, haben sie womöglich ein großes soziales Netz, zu dem auch Sie Anschluss finden können.

Info-Quelle

Wo kann man am günstigsten einkaufen? Welcher Club ist angesagt? Wo bekomme ich Einrichtungsgegenstände? Was bedeutet dieses Beamtendeutsch in dem Behördenbescheid? Mitbewohner sind eine gute Quelle der Informationen und können mit Wissen und Tipps Ihren Alltag im noch fremden Land wesentlich erleichtern.

WG-Mitbewohner Wohngemeinschaft
Bestimmt helfen die anderen WG-Mitglieder beim Einzug

Einrichtung vorhanden

Vom Besteck über den Spiegelschrank im Bad bis hin zur Waschmaschine und dem Internetanschluss: Sie müssen sich um ganz schön viel kümmern, wenn Sie eine neue Wohnung beziehen. Anders ist es, wenn Sie sich für eine WG entscheiden: Dort ist meist von Gardinen über Besteck bis hin zur Waschmaschine alles vorhanden und Sie müssen sich nur darum scheren, Ihr Zimmer einzurichten. Und mal nebenbei: Wahrscheinlich haben Sie dann auch noch den Luxus, dass Ihre Mitbewohner bei Ihrem Einzug mit anpacken!

Weniger Kosten

Mehr Geld für Restaurantbesuche, Fitnessstudio-Mitgliedschaft und Shopping: Ein WG-Zimmer ist im Verhältnis günstiger als eine eigene Wohnung. Aber auch, weil man sich Fixkosten teilt, bleibt das Portemonnaie voller: Wer keine Mitbewohner hat, zahlt Internet- und Rundfunkgebühren allein, in einer WG werden die Beträge geteilt.

Leichter zu bekommen

Meist ist es leichter, ein WG-Zimmer zu bekommen, als eine eigene Wohnung – vor allem in den Großstädten, in denen der Wohnungsmarkt umkämpft ist.

Was fanden Sie besonders schön am WG-Leben? Wir freuen uns über Ihren Kommentar!

Nachteile

Eine WG zu finden oder in ihr zu leben, kann auch anstrengend sein – immer gibt es auch die Kehrseite der Medaille:

WG-Leben Nachteile Wohngemeinschaft
Abwasch stehen lassen unerwünscht: Wer in einer WG lebt, muss sich an Regeln halten

Regeln

Verschieben Sie den Geschirr-Abwasch manchmal gern auf morgen? Und hängt die Wäsche gerne auch mal fünf Tage am Wäscheständer im Wohnzimmer? Wer in einer WG lebt, muss sein Chaos zu bewältigen lernen, um Streit zu vermeiden. Oft gibt es für den Bad- und Küchenputz Pläne, an die es sich zu halten gilt.

Rücksicht nehmen

Je mehr Menschen zusammenwohnen, desto mehr unterschiedliche Bedürfnisse, Tagesrhythmen, Empfindlichkeiten und Vorstellungen treffen aufeinander. Sie möchten gern die Musik voll aufdrehen, Ihre Mitbewohnerin hat gerade Kopfschmerzen. Sie haben Besuch, mit dem Sie bis in die Nacht laut Spaß haben und lachen, Ihr Mitbewohner möchte schlafen. Sie verbringen gerne eine Stunde morgens im Bad, mit Ihnen gemeinsam müssen aber drei weitere Personen um 7.30 Uhr das Haus verlassen. In einer WG ist Toleranz, Rücksicht und Organisation geboten!

Wohngemeinschaft
WG-Leben heißt Gemeinschaft – Wer das nicht mag, sollte eine eigene Wohnung beziehen

Privatsphäre

Wer gern viel allein ist, ist in einer WG nicht unbedingt richtig. Privatsphäre benötigt jeder, aber komplette Privatsphäre in einer WG gibt es nicht. Mal die Tür hinter sich zu schließen, ist ok. Aber wer grundsätzlich nicht gerne ab und zu ein bisschen mit der Mitbewohnerin zusammen sitzt oder sich gestört fühlt, seinen Mitbewohner jeden Morgen auf dem Weg zur Dusche zu treffen, ist vielleicht eher ein Typ für eine eigene Wohnung.

WG-Casting

Cool sein geboten! Nicht zu schüchtern sein, aber auch nicht zu viel sabbeln, offen und tolerant wirken und die richtigen Antworten geben, wenn’s um Privatsphäre und Gemeinschaftsabende geht: Eine WG-Suche kann einem Casting gleichen, bei dem WGs die Bewerber im 30-Minuten-Takt durch die Gespräche winken. Es kann sehr lästig sein, sich immer gut verkaufen zu müssen. Wer ein bisschen braucht, um warm zu werden, den dürfte ein solcher Casting-Marathon Überwindung kosten.

Unterschiedliche Vorstellungen

Der Eine ist ganz entspannt, wenn man von seinen Nudeln isst oder sein Waschmittel leer macht, der Andere findet’s unmöglich. Gemeinschaftskasse oder jeder kauft für sich selber ein? Wenn man unterschiedliche Vorstellungen hat und diese nicht klar und ehrlich kommuniziert, ist das explosiv. Selbst langjährige Freundschaften haben durch das gemeinsame Wohnen schon einen Knacks bekommen.

Nicht immer lässt sich im Voraus sagen, ob ein WG-Leben harmonisch ablaufen wird, selbst, wenn man ein umsichtiger, freundlicher Mitbewohner ist. Manchmal muss auch einfach die Chemie stimmen.

Teilen Sie uns mit, wie Ihre Erfahrung in der WG war!

Auch in unserem Blog: Infos zum Thema Wohnen auf Zeit für die erste Unterkunft. Sie wollen lieber in eine Wohnung ziehen als in ein WG-Zimmer? Dann lesen Sie unsere 5 Tipps für die Wohnungssuche. Wir haben für Sie zusammengestellt, worauf Sie bei der Wohnungsbesichtigung achten sollten. Erfahren Sie mehr über die wichtigen Schritte beim Einzug.

 

Weitere Infos:

Make it in Germany

2 thoughts to “WG-Leben: Vorteile und Nachteile der Wohngemeinschaft”

  1. ich habe diese Artikel sehr hilfreich gefunden. Deutsch ist nicht meine Muttersprache und diese Artikel war sehr einfach zu lesen verstehen. danke schon!

    1. Klasse, das freut uns! Vielen Dank für den Kommentar. Haben Sie selber Erfahrungen mit dem WG-Leben, was gefällt Ihnen (nicht) daran? Oder überlegen Sie, in eine WG zu ziehen? Beste Grüße vom Employland-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.