Infos zur deutschen Berufsausbildung auf Arabisch

Das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) bietet Informationen zur deutschen Berufsbildung in arabischer Sprache an.

Hubert Esser BIBB
Prof. Dr. Friedrich Hubert Esser, BIBB-Präsident Foto: BIBB

Auf seinen Internetseiten führt das BIBB in das deutsche Berufsbildungssystem ein: Die Zentralstelle der Bundesregierung für internationale Berufsbildungskooperation (GOVET) im BIBB bietet auf der Internetseite als Erstinformation eine PowerPoint Präsentation zur dualen Berufsausbildung in Deutschland. Neben Fassungen in arabischer und deutscher Sprache steht die Präsentation auch in Chinesisch, Englisch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch zum Download bereit.

Zu diesem Angebot sagt BIBB-Präsident Friedrich Hubert Esser:

„Berufsbildung ist der beste Weg für die Integration junger Menschen in unsere Gesellschaft. Die Vermittlung wesentlicher Informationen muss – wo immer möglich – bereits frühzeitig in den Herkunftssprachen erfolgen. Durch seine internationale Arbeit verfügt das BIBB über praxiserprobte Informationen, die auch für die Arbeit mit Flüchtlingen hilfreich sind.“

Anerkennung der Auslandsqualifikation: Infos auf Arabisch

Auch das Informationsportal zur Anerkennung ausländischer Berufsqualifikationen steht in einer arabischen Sprachversion zur Verfügung. Weitere Sprachen sind – neben Deutsch und Englisch – Griechisch, Italienisch, Polnisch, Rumänisch, Spanisch und Türkisch. Neu ist die jetzt freigeschaltete Anerkennungs-App für mobile Endgeräte mit Infos aus auf Deutsch und Englisch sowie auf Arabisch, Dari, Farsi, Paschtu und Tigrinya.

Weiterhin sind im internationalen Internetportal der Bildungsexport-Initiative iMOVE die zentralen Informationen auf Arabisch und darüber hinaus auf Chinesisch, Englisch, Französisch, Russisch, Spanisch und Deutsch verfügbar. Auch ausgewählte kostenlose Publikationen von iMOVE liegen auf Arabisch vor.

Auch in unserem Blog:

Infos über die Anerkennung der ausländischen Qualifikation finden Sie hier. Lesen Sie auch: ProRecognition: Anerkennungsberatung im Ausland.

Quelle: Pressemitteilung des BIBB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.