Deutsche Arbeitgeber wollen verstärkt Personal im Ausland rekrutieren

Fachkräfte aus Drittstaaten

Bereits heute setzt die deutsche Wirtschaft auf ausländische Mitarbeiter: Jeder zehnte sozialversicherungspflichtig Beschäftigte ist Ausländer. In Zukunft wollen mittelständische Arbeitgeber in Deutschland noch stärker Mitarbeiter im Ausland rekrutieren. Das ergab eine Umfrage von KfW Research.

Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Schon heute sind Unternehmen international aufgestellt. Das gilt nicht nur für große Unternehmen. Auch bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gilt: Reine deutsche Teams gibt es kaum.

Internationale Teams sind in KMU die Regel

  • Drei von vier KMUs beschäftigen ausländische Mitarbeiter (73 Prozent)
  • 55 Prozent der KMU haben Mitarbeiter aus der EU
  • 30 Prozent haben Mitarbeiter aus Drittstaaten (Nicht-EU-Länder)
  • Für 13 Prozent gilt: Sie haben ausländische Mitarbeiter aus der EU und aus Drittstaaten

Bei überdurchschnittlich großen Unternehmen sind die Zahlen besonders hoch: So haben im forschungs- und entwicklungsintensiven Verarbeitenden Gewerbe 93 Prozent internationales Personal.

internationales team ausland rekrutieren
Foto: Rawpixel / Istockphoto.com

Aber selbst in Kleinstunternehmen (weniger als fünf Beschäftigte) sind rein deutsche Belegschaften die Minderheit: 63 Prozent der Kleinstunternehmen beschäftigen ausländische Mitarbeiter.

Betriebe wollen stärker im Ausland rekrutieren – vor allem in Drittstaaten

Aufgrund des wachsenden Fachkräftemangels wollen Mittelstandsunternehmen zukünftig mehr Personal im Ausland rekrutieren. Der Fokus liegt auf Nicht-EU-Staaten.

Ausland rekrutieren
Foto: BrianAJackson / Istockphoto.com
  • In den vergangenen fünf Jahren 38 Prozent gezielt nach Personal im Ausland gesucht haben
  • In den kommenden Jahren wollen 52 Prozent der Betriebe Personal im Ausland suchen
  • In den vergangenen fünf Jahren haben Betriebe gezielt nach Personal in Drittstaaten gesucht
  • In den kommenden fünf Jahren planen 24 Prozent die Rekrutierung in Drittstaaten

Quelle: KfW Research /Ausländische Beschäftigte im Mittelstand: ein starkes Plädoyer für freie Arbeitsmärkte

Auch in unserem Blog: Die Wirtschaft boomt: 4 Gründe für Sie, in Deutschland zu arbeiten. Auch interessant: Welche Erfahrungen machen internationale Fachkräfte in Deutschland? Lesen Sie dazu verschiedene Interviews und Gastbeiträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.