Nachzug von ausländischen Kindern zur Familie in Deutschland (Familiennachzug). Drittstaatenangehörige

Ihr Kind kann zu Ihnen nach Deutschland nachziehen (§ 32, AufenthG), wenn

  • es minderjährig ist, das heißt, bis zum 18. Lebensjahr
  • es ledig ist
  • Sie (oder Ihr Lebenspartner) personenberechtigt sind
  • Sie eine Niederlassungserlaubnis, Aufenthaltserlaubnis, Erlaubnis zum Daueraufenthalt-EU oder Blaue Karte EU besitzen
  • der Lebensunterhalt gesichert ist
  • ausreichender Wohnraum vorhanden ist
Familiennachzug ausländische Fachkräfte
Bis zum 18. Lebensjahr können Kinder zu ihren Eltern nach Deutschland nachziehen
Wichtig:
Zu den oben genannten Voraussetzungen kommen weitere Kriterien hinzu, wenn
  • Ihr Kind das 16. Lebensjahr vollendet hat und
  • nicht gemeinsam mit Ihnen nach Deutschland zieht:

 In diesem Fall ist eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wenn

  • Ihr Kind die deutsche Sprache beherrscht oder
  • gewährleistet ist, dass Ihr Kind sich aufgrund seiner Ausbildung beziehungsweise seiner  bisherigen Lebensverhältnisse in die Lebensverhältnisse in Deutschland integrieren kann.

Ausnahme:
Diese Voraussetzung gilt nicht, wenn

  • Sie oder Ihr Ehe-/Lebenspartner eine Niederlassungserlaubnis für Hochqualifizierte (§ 19, AufenthG) oder eine Blaue Karte EU (§ 19a, AufenthG) besitzen.
  • Sie eine Aufenthaltserlaubnis nach § 25 Abs. 1 oder 2. (aus humanitären Gründen, AufenthG) oder eine Niederlassungserlaubnis nach §26 Abs. 3 (AufenthG) besitzen.

 

Darüber hinaus liegt es im Ermessen der Ausländerbehörde Ihrem Kind eine Aufenthaltserlaubnis zu erteilen, wenn es sich um einen Härtefall handelt.

Beachten Sie:
Eine gemeinsame Verlegung des Lebensmittelpunktes bedeutet, dass die Familienangehörigen jeweils innerhalb eines überschaubaren Zeitraums (in der Regel drei Monate) nach Deutschland ziehen.

Nachzug von Kindern: Rechtliche Grundlagen

Informationen zu den rechtlichen Grundlagen der Aufenthaltserlaubnis zum Familiennachzug, zum Antrag, zur Erwerbstätigkeit finden sich im Beitrag zum Familiennachzug. Die allgemeinen Grundlagen gelten entsprechend für den Kindernachzug.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.